KOSTENLOSER VERSAND ab 50€ Bestellwert (DE)

Schneeglöckchen magische Fotokunst - Poster

Zu Wunschzettel hinzufügen

Kostenloser Versand ab 50€ (DE)

Lieferzeit: 3-9 Werktage (abhängig von Auswahl)

Hinweis: Alle Wandbilder werden speziell für dich hergestellt. Das spart Ressourcen und hilft damit unserem wundervollen Planeten Erde.

SKU
WBK-411
Verfügbar

Magische Schneeglöckchen - Kunstdruck

Schneeglöckchen gehören zu den ersten Frühlingsboten. Ein paar Schneeglöckchen aus dem eigenen Garten bringen als Deko in der Vase Frische ins zu Hause. Die filigranen Pflanzen bringen uns viel Freude mit ihren schönen weißen Blüten. In Wäldern, Parks aber auch in vielen Vorgärten finden man sie in kleinen Gruppen, aber oft auch als wunderschönen Blütenteppich. Sie stehen mittlerweile unter Naturschutz und sind giftig. Doch wie Paracelsus schon sagte:  "Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift." Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist." Ein Alkaloid von Schneeglöckchen (Acetylcholinesterasehemmer Galantamin) wird heute z.B. bei Alzheimer eingesetzt, früher um Muskelspannung für OPs aufzuheben. 

Die Natur ist voller Magie, wir sind ein Teil davon und mit ihr und aus ihr entstanden. Was würden wir erst für Wunder erleben, wenn wir uns wie Alice im Wunderland klein schrumpfen und die Welt von einer ganz anderen Perspektive betrachten könnten. Wahrscheinlich würden wir Pflanzen viel mehr schätzen, in Freundschaft mit ihnen leben, sie bewundern und um die Artenvielfalt kämpfen.

Menschen verwendeten schon immer Heilkräuter. Bereits ca. 60000 v.Chr. nutzten Neandertaler Heilpflanzen wie Schafgarbe, Eibisch und Meerträubel. Auch Ötzi (ca. 3200 v.Chr.) trug Heilkräuter bei sich. Im Alten Ägypten wurde Pflanzenheilkunde von Priestern, Ärzten und Laien betrieben. Der bekannte römische Kräuterpapst Dioskurides (1. Jh.n.Chr.) operierte Menschen nicht nur mit fast genau den gleichen OP Instrumenten wie wir sie heutzutage nutzen, er behandelte auch mit Kräutern. Sein Werk Materia Medica war bis ins 16. Jh. das Standardlehrbuch der Arzneimittellehre an europ. und arab. Unis. Bei den Kelten und Germanen heilten Druiden und Priester mit Heilkräutern. Später bewahrte die Klostermedizin (529 n. Chr.) das Heilwissen der Antike. Nonnen und Mönche heilten in Zeiten von Seuchen ihre Patienten mit Heilkräutern. Eine jetzt noch sehr bekannte Frau dieser Zeit war Hildegard von Bingen.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Erst als ein Apotheker im 19. Jh. es schaffte Morphin aus Schlafmohn zu isolieren, wurde ein Grundstein für die Pharmaindustrie gelegt. Pflanzenstoffe konnten bald isoliert und synthetisiert werden. Pflanzen gibt es so viele Millionen Jahre länger als die Menschheit und seitdem schützen sie sich gegen Bakterien, Viren und Pilzen. Sie bilden sekundäre Pflanzenstoffe für ihren Schutz und geben sie an uns weiter. 

Die Pflanzen Wand Deko erinnert dich daran, dass wir immer in Verbindung zur Natur stehen. Wir leben eigentlich in einem riesigen, freundschaftlichen System, das sich gegenseitig unterstützt. Das dürfen wir wieder entdecken und dankbar sein für die vielen Heilpflanzen um uns herum. Es gibt kein Unkraut, fast jedes Kraut hat eine heilende Wirkung, die wir herausfinden, wenn wir die Dinge hinterfragen, die uns beigebracht wurden. Das magische Fotoposter Wandbild steht für Naturverbundenheit und Naturspiritualität, für Dankbarkeit für Mutter Erde und Natur. Das Poster ist eine schöne Geschenkidee für Heilpraktiker, Phytotherapeuten, Homöopathen, Schamanen, Frauen, Mädchen und Kräuterhexen, aber auch für alle anderen!

Foto & Design: Carola Stober, Diplom Medienkünstlerin, Gründerin & Geschäftsführerin von wandalas

Schneeglöckchen magische Fotokunst - Poster

9,95 €
inkl. 19% MwSt.