Hermetik / Alchemie

Alchemie und hermetische Prinzipien

Hermetik ist der Ausdruck für eine antike und religiös-philosophische Offenbarungslehre. Der Begriff bezieht sich auf Hermes den Schutzgott und Götterbote. Laut Kybalion war Hermes ein ägyptischer Begründer der esoterischen Lehren, die unter anderem auch die Alchemie umfassten. Darin wird vor allem von geistiger und nicht materieller Alchemie gesprochen, dazu gehören die hermetischen Gesetze / Prinzipien. Diese Prinzipien sollen uns mehr Verständnis vermitteln, um in bestimmten Situationen die zuerst unklaren Zusammenhänge besser sehen zu können. Eines der 7 hermetischen Gesetzte „Das Prinzip der Analogie“ besagt folgendes: „Wie oben, so unten; wie innen, so außen; wie der Geist, so der Körper“. Die Verhältnisse im Universum (Makrokosmos) entsprechen somit jedem kleinsten Individuum und umgekehrt. Jede Veränderungen im Mikrokosmos wirkt sich also auch auf die Gesamtheit aus. Alles hat eine Ursache, nichts passiert zufällig. Das Gesetz von Ursache und Wirkung verdeutlicht vor allem, dass alles auf Gesetzmäßigkeiten beruht und nichts passiert einfach nur so.

Ansicht als Raster Liste

15 Artikel

pro Seite
Ansicht als Raster Liste

15 Artikel

pro Seite

Alchemie und hermetische Prinzipien

Spagyrik ist ein natürliches Heilsystem, dessen Wegbereiter Paracelsus ein bekannter Alchemist war. Diese Methode nimmt den Menschen und seine Beschwerden in der Einheit von Körper, Geist und Seele wahr. Der medizinische Zweig der Alchemie befasste sich damit, aus natürlichen Grundessenzen wie Pflanzen, Mineralien und Metallen, wirksame Heilmittel zu machen.
Rosenkreuzer sind ein mystischer mittelalterlicher Zusammenschluss, die an sich selbst und in der Gruppe anhand von Symbolen, Meditationen und Ritualen daran arbeiten, zurück zur Einheit mit Gott zu gelangen. Die fernöstlichen und ägyptischen Weisheitslehren üben einen starken Einfluss auf die Hermetik aus. Zu den Ausgangspunkten der Geschichte der Rosenkreuzer des 17. Jahrhunderts gehören die mystischen Lehren von Magie, Astrologie, Alchemie und Kabbala.